• Der dritte Teil der Predator-Reihe erhielt sowohl von Kritikern, als auch von Fans des Franchises gemischte Kritiken. Sechs Wochen sind nun seit dem Kinostart vergangen und "Predators" hat international 51 Mio. US$ eingespielt. Gezeigt wird der Film derzeitig nur noch in etwas mehr als 300 Kinos weltweit und Fans warten bereits sehnsüchtig auf die DVD- und Blu-ray-Veröffentlichung des Films. 20th Century Fox scheint auf jeden Fall zufrieden zu sein, sowohl mit den Einspielergebnissen, als auch mit Robert Rodriguez Arbeit als Produzent, denn sonst hätten sie ihn nicht bereits nach Ideen für eine weitere Fortsetzung gefragt.

    "Das Studio hat gesagt 'Lass uns einen weiteren [Film] machen. Was für weitere Ideen für eine Story hast du?' [Predators] war nach dem Motto, lasst uns den Markt mit diesem [Film] testen. Sie wollten wirklich, dass er sich in Grenzen hält, ziemlich abgemagert ist. Sie wollten nicht zu viele Ideen im Film haben, die wir für einen Zweiten verwenden könnten. Damit wir sehen können, wonach man verlangt, denn der größere Film würde in der Tat der sein, welcher folgen würde.", so Rodriguez.

    Ideen scheint der Kult-Regisseur bereits zu haben, aber zuerst werden Drehbuchautoren engagiert, die sein Grundkonzept in ein taugliches Drehbuch formen. Der beste Entwurf wird dann verwendet. Die Frage, ob er jedoch Regie führen wird, bleibt vorerst offen, da viele Leute wollen, dass er das langersehnte "Sin City 2" zuerst macht. Ihr fragt euch, wie diese Ideen eventuell aussehen? Im März berichteten wir von einem Interview mit Rodriguez auf dem SXSW, in dem er erwähnte, dass sein ursprünglicher Drehbuchentwurf genug Ideen beinhaltet würde, für weitere Filme. Ob Oscar Preisträger Adrien Brody in einer Fortsetzung erneut seine Rolle als Royce antretet, steht wohl noch in den Sternen, aber für ihn besteht durchaus die Möglichkeit:

    "Ich denke, es hängt größtenteils vom Erfolg des Filmes ab. [...] Der Gedanke, die Rolle nochmals zu spielen und tiefer in diesen Charakter zu gehen, ist interessant für mich. Es wäre spannend zu sehen, wie ein Charakter voranschreitet oder verkommt. Das ist aufregend für einen Schauspieler. Ich habe es durch und durch genoßen Ryoce zu spielen.", so Brody nach einer Pressevorführung des Film in LA.

    Ob wir auch Alice Braga wieder sehen, ist nicht bekannt. Aber Rodriguez machte Anspielungen, dass Arnold Schwarzenegger diesmal einen Cameo-Auftritt haben könnte. Wie der Titel einer möglichen Fortsetzung lauten soll, weiß selbst Rodriguez noch nicht.
  • Xen0 @ 22:13 am 22.08.2010