• Wir berichteten erst kürzlich, dass auf der Webseite deviantart.com die beiden Künstler Mark Irwin und Zach Howard, die am Aliens-Teil des Flipbooks und der neuen Aliens-Comicserie arbeiten, vier ihrer Werke für die Aliens-Titel online gestellt haben.

    Nun haben sie eine weitere Seite des Free Comic Book Day Flipbooks online gestellt, auf der man einen Mann sehen kann, der scheinbar verhört wird und ein Alien, dass gerade einen Menschen brutal tötet. Zudem bestätigte mir Zach Howard, dass es sich bei dem Angriff der Aliens in San Francisco um eine Anspielung auf den Erd-Krieg (Earth-War) handelt.

    Desweiteren ist nun bekannt von wem die Zeichnungen des Predator-Teils vom Flipbook, als auch der neuen Predator-Comicserie sind: Javier Saltares. Er arbeite auch bereits am Trade Paper Back von Aliens vs Predator: War und den beiden Aliens vs Predator: Duel Comics.
    Auf deviantart.com veröffentlichte Javier zwei Konzeptzeichnungen zweier Predators, sowie zwei Seiten aus dem Flipbook, welche vom Predator-Teil des Comics handeln. Zu finden sind die Zeichnungen in der Deviantart-Galerie des Künstlers.

    Die neue Aliens-Comicserie erscheint im Mai, und die Predator-Comicserie im Juni 2009. Danke an alienui für den Tip.

    Update:

    Mark Irwin hat auf deviantart.com eine weitere Seite aus dem Aliens/Predator Flipbook hochgeladen. Dies ist die letzte Seite, die er hochlädt bis der Comic im Mai erscheint.

    Gezeichnet wurde die Seite von Zach Howard und Mark hat sie tuschiert. Auf der Seite sieht man einen Affen, der mit einem Stock in einem Ameisen Nest rumstochert und ein Alien, das Kabel mit seinen Klauen zerreißt.

  • Xen0 @ 19:07 am 22.02.2009
  • Solangsam glätten sich die Wogen. Die angesehenen Website Variety.com soll aus Segainternenquellen erfahren haben, dass beide Spiele (also sowohl Aliens CM als auch das Alien RPG nicht gecancelt wurden:

    However, I've just spoken to a source in a very good position to know what's up with both games who told me that they're definitely not canceled. Production is expected to continue and the games, both of which are well into development, will come out. But quite possibly not with the developers they're at.


    So war Sega wohl insbesondere mit der Qualität von Aliens: CM unzufrieden, das zzt. noch von Gearbox Software entwickelt wird. Ein Wechsel des Entwicklers ist damit eigentlich schon fast an die Wand gezeichnet. Wie es mit dem Alien RPG weitergeht, ist bis dahin nocht nicht ganz klar. Obsidian soll wohl vorerst das Hauptaugenmerk auf Alpha Protocol lenken, welches ebenfalls unter dem Label von Sega erscheinen wird.
  • Alex @ 16:53 am 18.02.2009
  • In der DeviantArt-Galerie von Mark Irwin, welcher für die Tusche beim FCBD-Flipbook und der neuen Aliens-Comicserie zuständig ist, gibt es zwei von ihm bearbeitete Seiten aus dem FCBD-Flipbook.

    Auf der einen Seite sieht man Aliens, die das San Francisco der Zukunft angreifen und zerstören, während man auf der anderen Seite auf dem oberen Panel ein Nest sieht mit einer Königin, einigen Drohnen/Kriegern und Eiern sieht. Auf dem unteren Panel sind Ameisen zu sehen.

    Die Seiten haben weder Text, noch sind sie farbig oder bezüglich des Inhaltes kommentiert. Wie es aussieht, handelt es sich entweder um die Ereignisse, als die Aliens die Erde während des Erd-Krieges (engl. Earth-War) überrennen oder einer Was-Wäre-Wenn Vision.


    Desweiteren gibt es in der Galerie vom Künstler Zach Howard die uncolorierten Comic-Cover zum FCBD-Flipbooks und der ersten Aliens-Ausgabe der neuen Serie.

    Danke an alienui für den Tip. Das Kürzel FCBD steht für Free Comic Book Day.

  • Xen0 @ 17:33 am 14.02.2009
  • Die Gerüchteküche brodelt, erst die mögliche Einstellung des Alien RPG und heute der Bericht über die starken Verzögerungen (oder gar Einstellung) an der Entwicklung für Gearbox´s Aliens: Colonial Marines. Laut der amerikanischen Website joystiq hat Sega auch den Geldhahn für Gearbox gedrosselt. Dies könnte die Einstellung des Titels bedeuten oder einfach nur eine Verspätung des Games. Bereits mit der offiziellen Pressemeldung von vorgestern, gab Sega bekannt, dass sich Aliens: Colonial Marines auf das Jahr 2010 verschieben würde.

    Bisher wurde von Sega nichts offiziell bestätigt. Obisdian gab uns gegenüber nur bekannt, dass sie dieses Gerücht nicht weiter kommentieren würden.

    Es erscheint fraglich, ob Sega eines seiner starken Lizenzspiele aus den Alienuniversum tatsächlich canceln würde. Schließlich wurde für die Lizenz ein schöner Batzen Geld auf den Tisch gelegt. Nicht zu vergessen, dass sie Games aus dem Alien-Universium grundsätzlich gut bis sehr gut verkaufen. Unabhängig von der Qualität des Titels.

    Scheinbar wurden die 20 Leute, die bei Obsidian entlassen wurden, allesamt von dem RPG Alpha Protocol abgezogen - das übrigens auch von Sega published werden sollte. Außerdem kann man der Obsidian-Website entnehmen, dass sie weiterhin Leute (wohl auch für das Alien RPG) anheuern.

    Insgesamt spricht also deutlich mehr dafür, dass sich sowohl Aliens: Colonial Marines als auch das Alien RPG einfach nur verschieben werden.

    Update 13.02.09 - 14:00 Uhr

    Sega hat gegenüber GameSpot eine kleine Stellugnahme abgegeben:
    "We will have more news to share about our Aliens franchise games in the near future," said the rep. "Sega does not comment on rumors or speculation about its products... Please stay tuned for future correspondence regarding our products."

    Bedeuted soviel, wie: "Kein Kommentar, wir melden uns später nochmal!"
  • Alex @ 07:30 am 13.02.2009
  • Nachdem SEGA gestern offiziell bekannt gegeben hat, dass ein neues Aliens vs Predator Spiel entwickelt wird, kursiert zur Zeit das Gerücht im Netz, dass Obsidian's Aliens RPG gecancelt wurde und dass letzte Nacht 20 Leute bei Obsidian gefeuert wurden. Bisher gibt es kein offizielles Statement seitens Sega oder Obsidian. In Obsidian's Aliens-Forum geben die Entwickler keinen Kommentar zu dem Gerücht ab und Sega scheint nichts weiter als "wir antworten auf keine Spekulations- und Gerüchte-Fragen" dazu zusagen haben.

    Desweiteren befindet sich auf dem Twitter-Profil vom Aliens-RPG Projekt Leiter J.E. Sawyer seit mehreren Stunden die Nachricht "ffffffffffffffffffffff", welche man durchaus negativ interpretieren kann.

    Wegen der Wirtsschaftskrise war Sega gezwungen im Januar 30 Mitarbeiter zu entlassen, um Kosten zusenken. Es bleibt zu hoffen, dass keine Einsparungen auf Kosten der Aliens-Fans gemacht wird.

    Bleibt zu hoffen, dass sich dies als Gerücht entpuppt, wie es in vergangener Zeit bei Aliens: Colonial Marines geschah. Zur Zeit warten wir auf eine Antwort von Sega.

  • Xen0 @ 20:34 am 12.02.2009
  • Lange mussten die Comic-Fans warten, doch dieses Jahr hat das Warten ein Ende: Im Mai startet die neue Aliens-Comic-Serie von Dark Horse.

    Am 2. Mai findet, hauptsächlich in den USA und Kanada, der Free Comic Book Day 2009 statt. Dies ist ein Tag, an dem die Comic Läden bestimmte, für diesen Tag gedruckte, Comics kostenlos verteilen, um Leute für das Comic-Lesen zu begeistern. Darunter gibt es auch ein Flip-Book von Dark Horse, welches eine Aliens- und eine Predator-Geschichte enthält. Dieses kostenlose Exemplar soll wohl Werbung für die neuen Aliens-, Predator- und AvP-Comicserien sein, die dieses Jahr starten.

    Die erste Aliens Ausgabe von Vieren erscheint an dem 27. Mai und handelt von draufgängerischen Planeten-Abenteurern, die einen weit entfernten neuen Planeten entdecken und dort ihre Fahne hissen. Auf der scheinbar unbewohnten Welt machen sich den wohl größten archäologischen Fund der Geschichte, der sich bald als Albtraum entpuppt... Die erste Ausgabe wird 32 Seiten haben.

    Außerdem lohnt es sich in diesem Zusammenhang zu erwähnen, dass die Seite westfieldcomics.com ein Interview mit Chris Warner geführt hat, welcher der Editor der neuen Aliens-Comics ist. Laut ihm, hat man sich bei dem Comic auf den Horror fokussiert und es besteht auch die Aussicht auf weitere Aliens-Geschichten, wenn diese erfolgreich wird. Das ganze Interview (in Englisch) gibt es hier.

    Ein großer Dank geht an alienui, der mich auf das Interview aufmerksam gemacht hat.

  • Xen0 @ 00:02 am 08.02.2009
  • Im Obsidian Forum sind Bilder von Jason Sereno aufgetaucht, welcher als User-Interface Künstler bei Obsidian angestellt ist, welche er bei seinem DeviantArt Account hochgeladen hat mit zusätzlicher Beschreibung.

    In der Summe sind es 3 Bilder, die er zum RPG hochgeladen hat: zu einem eine verdunkelte Version des Planeten Caldera, welches auch als Hintergrund im Spiele-Menü des RPGs dient.

    Desweiteren eine Tageslicht-Version des Planeten, bei der die zu sehende Planetenseite von einer Sonne angestrahlt wird.

    Und das dritte Bild ist ein Desktop Bild mit dem Weyland-Yutani-Logo, welches auf seinem Interface basiert.

    Wie es scheint, spielt sich die Handlung auf dem Planeten Caldera ab, wobei es zum jetzigen Zeitpunkt schwer zu sagen ist, ob es nur diesen einen Handlungsort geben wird. Im Forum wird bereits spekuliert, ob der Titel des Spiels Aliens: Caldera lautet, jedoch gab es bisher kein offizielles Statement von Obsidian. Allerdings scheinen die Bilder von Jasons DeviantArt Galerie entfernt worden zu sein.

    Danke an alienui für den Tip.

  • Xen0 @ 11:44 am 07.02.2009
  • Wer sagt AvP 2 sei nicht mehr am Leben... der lügt ;)
    Modder sind ein fleißiges Völkchen und erst vor kurzem gibt es eine angepasste Version des AvP 3 Fortress-Mods! Gameplayänderungen findet ihr keine, allerdings wurde die Mod der neuen Serverversion des Games angepasst!
  • Alex @ 14:14 am 31.01.2009
Seiten (44): « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 [27] 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 »