• Ganz richtig gelesen, es gibt die Möglichkeit mit Robert Rodriguez zu chatten, dem Produzenten des neuen Predator Films. Das Event findet auf www.ustream.tv/predatorsmovie am Mittwoch dem 31. März statt. Der Filmemacher wird drei Mal am Tag online sein, um mit Fans in den verschiedenen Zeitzonen zu chatten.

    7 AM CDT* 31. März entspricht
    12 PM London/1 PM Paris am 31. März

    2 PM CDT* 31. März
    1 PM Mexico City/4 PM Sao Paulo am 31. März

    9 PM CDT* 31. März
    11 AM Tokyo/1 PM Sydney am 1. April

    *Central Daylight Savings Time


    Ursprünglich sollte der Chat heute (Donnerstag, 18. März) stattfinden, jedoch wurde es auf den 31. verschoben.
  • Xen0 @ 22:43 am 18.03.2010
  • Während des SXSW Film Festivals wurden einige Konzept Bilder zu PREDATORS auf der Leinwand gezeigt, welche eigentlich nicht hätten fotografiert werden dürfen. Trotzdem hat die Webseite wired.com einige dieser Bilder online gestellt. Neben eines Konzepts der Predator Jagdhunde, welches bereits aus der Sneak Peak bekannt sein sollte, gibt es auch diverse andere Bilder anzusehen. ►Hier könnt ihr euch die Konzept-Bilder ansehen.

    Des Weiteren hat Adrien Brody etwas über die Vorbereitung seiner Rolle gesprochen:

    " I did put on a substantial amount of muscle mass for the role, and the physical training was a big part of building to that character, [but it was also important] to prepare psychologically. We shot in Hawaii, and we shot in thousands of acres of tropical rainforest, and I had gotten permission from the owners of the estate to stay in the property… I didn’t stay in a hotel… [Instead,] I isolated myself… "

    Scheint als hätte der Brody sich ziemlich intensiv auf seine Rolle vorbereitet. Ihr könnte den Rest ►hier auf scificool.com lesen.

    Dann hat die Seite filmschoolrejects.com noch ein Video Interview mit dem Regisseur Nimród Antal gemacht. In dem Interview spricht Antal wie die Zusammenarbeit mit Robert Rodriguez und die Dreharbeiten waren. Es lohnt sich auf jeden Fall sich dieses Interview anzusehen, zumal es dort keine Spoiler gibt. Zum Video Interview geht es ►hier.

  • Xen0 @ 22:30 am 18.03.2010
  • Es fing an als ein Gerücht im IMDB-Forum, nun erwähnt auch die Webseite totalfilm.com, dass der Film im Vereinten Königreich erst im August anläuft. Laut dem Gerücht soll der Film in UK europaweit zuerst anlaufen, was bedeuten würde, dass PREDATORS bei uns nicht am 8. Juli in die Kinos kommt. Ich habe heute bei 20th Century Fox angerufen und dort ist bisher nichts über eine Verschiebung des Kinostarts bekannt. Ein gutes Zeichen?

    Warten wir erstmal ab. Dass es trotzdem zu einer Verschiebung kommen kann, deutet auch der US-Release des Films an, welcher vom ursprünlichen 7. auf den 9. Juli verschoben wurde. Es wäre ungewöhnlich, wenn PREDATORS bei uns einen Tag früher zu sehen sein wird, als in den USA. Wir werden der Sache auch weiterhin nachgehen und berichten, falls es zu einer Verschiebung des Deutschland Starts kommen sollte.

  • Xen0 @ 18:51 am 18.03.2010
  • Fans deutschsprachiger Comics können sich freuen: es gibt eine Aussicht auf die Comics zum neuen Predator-Film bei einem deutschen Verlag! Auf meine Frage im Cross-Cult Forum, ob der Verlag die kommenden PREDATORS-Comics verlegen wird, antwortete Andreas Mergenthaler (Amigo):

    "Es ist geplant, dass wir diese Titel bringen - aber noch ist es nicht ganz fix."

    Demnach müssen wir jetzt nur hoffen, dass dieser Plan in die Tat umgesetzt wird. Andreas Mergenthaler ist einer der Herausgeber bei Cross-Cult und u.a. für die Titelauswahl und den Lizenzkauf zuständig. Vor einiger Zeit haben wir auch mal ein ►Interview mit ihm geführt.
  • Xen0 @ 22:57 am 15.03.2010
  • Die Dark Horse Solicitations für den Juni 2010 enthüllen mehrere Details über die kommenden PREDATORS Comics von DH.

    Die Comics scheinen nur den Titel PREDATORS zu tragen. Vermutlich werden die Geschichten innerhalb des Comics mit Welcome to the Jungle und A predatory Life betitelt.

    In Welcome to the Jungle soll es um eine Gruppe von Navy Seals gehen, welche inmitten eines Feuergefechts entführt werden und sich daraufhin auf einem fremden Planeten wiederfinden.
    In A predatory Life wird es um Royce, welcher im Film von Adrien Brody gespielt wird. Die Hefte erscheinen in den USA wöchentlich ab dem 9. Juni und werden 2,99$ kosten. Im Juli folgt dann die Adaption zum Film und das Sequel in Comicform.

    Die Cover zu den Comics sollten in Kürze folgen.

    Update: Die Covers zu der ersten Miniserie befinden sich nun in unserer ->Galerie. Sie wurden vom Künstler Paul Lee gemalt.

  • Xen0 @ 19:42 am 15.03.2010
  • Der chinesische Figurenhersteller Hot Toys, welcher für seine überragende Qualität bekannt ist, hat angekündigt, dass er Figuren zum Sommer Blockbuster PREDATORS herstellen wird.

    " Expecting Robert Rodriguez's Predators movie and the amazing Hot Toys' collectible figures? Wonderful news for all Predators fans!

    Today, we are proud to announce the upcoming license on the collectible figures for the long-anticipated Predators movie. The film will be launched in July this year! Watch the exclusive preview at http://www.predators-movie.com/ & the SXSW footage! Trailer will be available this Thursday, Mar 18!

    Another great Movie Masterpiece of the year, don't miss it! Stay tuned!"

    Neben Figuren zu AvP und AvP-R hat Hot Toys in der Vergangenheit auch eine Menge Figuren aus den Filmen Predator, Predator 2, Alien, Aliens und Alien³ produziert.

  • Xen0 @ 13:39 am 15.03.2010
  • US-Verlag Dark Horse wird mehrere Comics zu PREDATORS verlegen, dies berichtete AICN, welche Insider-Informationen direkt vom Verlag erhalten hat. Daraufhin gab es ein Interview mit Paul Tobin, Marc Andreyko und David Lapham, den Autoren der neuen Miniserien und Adaptionen.

    David Lapham schreibt ein Pre- und ein Sequel zum Film. Mark verriet nichts darüber, was er schreibt und Paul Tobin schreibt eine teilweise Adaption vom Film. "Mein Beitrag ist eine erweiterte Adaption vom Film, nur dass ich einen der Charaktere ausgewählt habe und alles aus ihrer Sicht zeige, und ich gehe auch mehr in die Tiefe und zeige wer sie ist, entwickel eine Hintergrundgeschichte, auf welche im Film angespielt wird." Tobin spricht bei mit hoher Wahrscheinlichkeit über Isabelle, welche von Alice Braga im Film gespielt wird, da sie die einzige weibliche Person im Film ist.

    Das gesamte Interview könnt ihr ►hier lesen. Die Comics sollen im Juni und Juli dieses Jahr erscheinen.

    Außerdem hat User alienui etwas recherchiert und ist auf zwei Künstler gestoßen, welche an den Comics arbeiten: Guilherme Balbi Borba und Victor Drujiniu. Ich habe sie natürlich kontaktiert und nachgefragt: beide haben mir bestätigt, dass sie an den Comics arbeiten.

    Hier sind zwei Links, damit ihr einen Eindruck von deren Zeichenstil erhaltet:
    Predator Sketch - Guilherme Balbi Borba
    DeviantArt Galerie - Victor Drujiniu

    Außerdem bin ich mit Scott Allie in Kontakt getreten, dem Editor der kommenden PREDATORS-Comics, und habe von ihm erfahren, dass die Artisten Sean Phillips und Paul Lee die Cover zu den Comics machen werden. Lee malte bereits in der Vergangenheit das Cover zu Predator: Strange Roux. Phillips Werke könnt ihr euch auf seiner ►Webseite ansehen. Allie verriet mir außerdem, dass weitere Infos zu den Comics in Kürze folgen würden.

    PREDATORS: Welcome to the Jungle, eine vierteilige Miniserie, geschrieben von Marc Andreyko, mit Zeichnungen von Guilherme Balbi Borba und Cover-Artwork von Paul Lee erscheint wöchentlich im Juni.
    Diese Miniserie hat ein Back-Up Feature namens A PREDATORY LIFE, welche von David Lapham geschrieben und von Gabriel Guzman gezeichnet wird (►hier ein Pin-Up von ihm). Und zu guter Letzt erscheint am 9. Juli zum Start des Film die Adaption vom Autor Paul Tobin und Artisten Victor Drujiniu.

    Danke an alienui für seine Recherchen.

  • Xen0 @ 04:10 am 14.03.2010
Seiten (44): « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 [15] 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 »